Archiv für den Monat: August 2014

Durchfall im Urlaub

2 Wochen Urlaub mit Hund an der polnischen Ostseeküste. Es kommt, wie es kommen muß, in der ersten Nacht bekommt der Praxishund Durchfall, wässrig, stinkend irgendwie gar nicht gut in einem Ferienhaus.
Natürlich hat man als Tierarzt eine ganze Apotheke mit in den Urlaub genommen, der Praxishund bekommt mithin das volle Programm, Injektionen, Diätfutter und Medikamente in Tablettenform. Bedauerlicherweise hilft leider nichts von Alledem, worauf der Tierarzt nach fünf Tagen zurück nach Berlin fährt, Blut und Kot ans Labor schickt und den Hund ans Bioresonanzgerät anschließt.
Es klingt unglaublich, aber ab dem Einsatz der Bioresonanz ist der Hund wieder “dicht”, bekommt natürlich weiterhin Schonkost, die langsam in normales Futter überführt wird, der Durchfall bleibt verschwunden.
Laut Laborbefund hat sich “Paschi” bedauerlicherweise mit Kokzidien eingelassen, diese sind für den extremen Durchfall verantwortlich, aus diesem Grund half auch die konventionelle Therapie nicht, besser konnte nicht helfen!!!
Für das Labor ist es unverständlich, warum der Durchfall, trotz nicht verabreichter Anti-Kokzidien-Medikamente, zum Stillstand gekommen ist!!
Als nächstes wird erneut eine Kotprobe ans Labor gesandt, mal sehen, ob die Kokzidien verschwunden sind, oder ob sie nur für den Moment Ruhe geben.

Gleichwie, der Urlaub mit Hund war gerettet!!!!